VERLAG PASSAUER BISTUMSBLATT    DOMPLATZ 7    94032 PASSAU    TELEFON: 0851.3931323 
    Ihr Standpunkt: Startseite | Zeitung | Einzelansicht
Was ist #glaubensWert?
Was ist #glaubensWert?
Was ist #glaubensWert?

Im Dekanat Altötting „tourt“ ein neuartiges jugendspirituelles Projekt

Worum geht es den Christen im Kern und inwiefern ist das relevant für mich?“ Diese einfache und doch so schwierige Frage sei ein entscheidender Anstoß für die Initiierung dieses Angebotes gewesen, erzählen Barbara Siegl aus dem Kirchlichen Jugendbüro Altötting und Sr. Marika Wippenbeck von den Schwestern vom Hl. Kreuz. Darauf müsse Kirche auch konkret, direkt und persönlich Antwort geben können, da sind sich die Veranstalterinnen einig.
Bereits zum zweiten Mal findet die dreiteilige Reihe statt, die mit drei thematischen Abenden zur Glaubensvertiefung einlädt:
  • „Wie kann ich Gott erfahren“ (in Feichten) 
  • „Warum braucht‘s eigentlich Jesus“ (in Reischach) 
  • „Geist-voll leben“ (am 19. Sept. in Burghausen) 
Die Auseinandersetzung mit den Kernthemen des christlichen Glaubens beschert nun schon wiederholt einen „Abend mit Tiefgang“ und erweckt das Interesse verschiedenster Pfarreien bzw. Pfarrverbände. „Diese positive Entwicklung hängt auch mit der Veränderung zusammen, uns von Jugendlichen aus unterschiedlichen Pfarreien einladen zu lassen und mit ihnen zusammen den Abend vorzubereiten, anstatt wie bei den ersten Veranstaltungen einen Ort festzulegen“, so die Jugendreferentin. 
Was genau verbirgt sich nun hinter einem #glaubensWert-Abend? „Wir wollten ausgehend von lebensrelevanten Fragen eine Spur in die Tiefe unseres Glaubens legen, dabei Herz und Hirn ansprechen und Glaubenswissen konkret mit dem eigenen Leben in Verbindung bringen“, so Sr. Marika Wippenbeck. Hört man auf die Rückmeldungen der Teilnehmer, so ist das auch gelungen. Wissen, woran wir als Christen eigentlich glauben, sei ihr wichtig, so eine Teilnehmerin. So wie hier würde man das ja sonst nicht erfahren und erfragen, auch weil man das doch eigentlich eh wissen müsse, erzählt sie weiter.
„Wir erleben, nicht nur bei diesen Glaubensabenden, dass neben aller Entkirchlichung auch noch in unserer modernen Gesellschaft die alten, großen Fragen nach dem Sinn gestellt werden. Es geht um Räume, die eine bewusste Auseinandersetzung mit und Entscheidung für den Glauben ermöglichen“, so die Veranstalterinnen.
Die jeweils ca. 15-20 interessierten 16- bis 29-Jährigen kamen meist aus der direkten Umgebung, einige von ihnen brachten sich bereits in der Vorbereitung mit ein und kümmerten sich um eine kleine Verpflegung, Deko oder Musik. Und das, obwohl sich viele noch nicht wirklich vorstellen konnten, was sie an diesem #glaubensWert-Abend genau erwarten wird. „Wir durften sehr offene, interessierte und hilfsbereite Jugendliche kennenlernen, die uns als engagierte Gastgeber herzlich aufnahmen“, so Siegl.
Dem musikalischen Einstieg folgte ein inhaltlicher Impuls, der im Anschluss durch den Austausch in Kleingruppen vertieft und mit den eigenen Erfahrungen in Verbindung gebracht wurde. Bei der abschließenden Andacht mit Stationen waren es insbesondere die Musik und die Stille in Verbindung mit Impulsen aus der Heiligen Schrift, die von vielen als bereichernd empfunden wurden. „Es entstand eine Stille, die dazu einlud, bei sich selbst anzukommen und Gott zu begegnen“, so Sr. Marika. Viele erlebten die dichte Atmosphäre des Gebets als „kleine Auszeit“, die ihnen Kraft gegeben hat. 
„Es ist viel in Bewegung gekommen an diesen Abenden. Wir freuen uns schon auf die kommende Veranstaltung im Pfarrverband Burghausen im Rahmen der „offenen Kirche“ am 19. September ab 18:30 Uhr in St. Konrad“, so die Organisatorinnen. 
 
Foto: Siegl


Autor: Barbara Siegl
ZURÜCK ZUR ÜBERSICHT   ARTKEL AUSDRUCKEN
VERLAG PASSAUER BISTUMSBLATT DOMPLATZ 7 94032 PASSAU TELEFON: 0851.3931323 E-Mail: info@passauer-bistumsblatt.de

KONTAKT IMPRESSUM ZEITUNG ABONNIEREN
 
BISTUM-PASSAU.de KATHOLISCH.de VATICAN.va BJA-PASSAU.de CARITASVERBAND-PASSAU.de
© 2011 Werbeagentur grünstich | Angerstraße 31 | 94034 Passau